MBTK SCHULBETRIEB

„Der professionelle und respektvolle Umgang mit den Pferden ist die oberste Priorität. Die Beziehung zwischen dem Pferd und dem Reiter ist die Basis für alles Weitere – im Schulbetrieb genau so wie bei Privatreitern“, so Monika Beudel.

Schulpferde haben – anders, als Privatpferde – keine starke Bindung zu einer Einzelperson, sondern sind es vielmehr gewohnt, mit vielen unterschiedlichen Reitern zu arbeiten. Von Kindern über Erwachsene, Anfänger bis hin zu professionellen Reitern. In diesem Fall haben nicht nur Reiter Erwartungen an das Pferd, sondern auch das Pferd an die Reiter. Eine professionelle Reit-Vorbereitung ist der erste Schritt in die richtige Richtung.

Hier erwartet Sie also kein gestriegeltes und gesatteltes Pferd, das Sie eine Stunde lang unter Anweisung eines Reitlehrers spazieren trägt und Ihnen danach vom Pferdepfleger wieder abgenommen wird

In der MAGNA RACINO REITSCHULE werden die Pferde – unter Aufsicht der Pferdehelfer und Reitlehrer – von ihren Reitern vorbereitet. Das richtige Putzen, Satteln und Zäumen eines Pferdes gehört nicht nur zur Reitstunde dazu, sondern dient auch dem Erlernen des respektvollen und professionellen Umgangs mit dem Pferd, sowie dem Beziehungsaufbau zwischen Pferd und Reiter.